The next Level oder Fasten 3.0

Muss man immer irgendein Ziel haben um erfolgreich zu sein ? Eigentlich schon, oder ? Ich zumindest brauche irgendwie immer einen Punkt zu dem ich hin will um voran zu kommen.


Lange hat es ja gedauert, bis ich die drei Fastentage endlich geschafft hatte. Nun bin ich an dem Punkt an dem ich weiter will und ein neues Ziel muss her. Ich möchte herausfinden, wie das Körpergefühl bei längerem Fasten dann mit dem Fastenstoffwechsel ist. Der Fastenstoffwechsel setzt ja leider erst so ab ca. dem dritten Fastentag ein. Was wird es mir bringen und wie werde ich mich fühlen ? Ich bin gespannt.


Das neue Ziel ist, fünf Vollfastentage zu bestehen. Heute Abend gegen 17:00 nehme ich noch eine Mahlzeit zu mir und starte danach dann in die fünf Tage. Ich habe vor, diesen Artikel dann täglich zu aktualisieren, wie es mir im Verlauf der fünf Tage ergeht. Vielleicht lest ihr ja mit und wie gehabt, ich freue mich sehr über Kommentare bzw. Feedback. Auch gerne per Messenger oder Email.


Nur zur Erklärung, ich faste nicht wegen oder für eine Gewichtsreduktion. Bin natürlich nicht unglücklich, dass der Gewichtsverlust eine Begleiterscheinung des Fastens ist ;)


:update: [Update 08.06.2019] Tag #01


Es ist nun bald 21:00 und es gibt eigtl. nicht viel zu berichten. Einen Fastentag wuppe ich ja ziemlich easy, obwohl es heute doch Schwierigkeiten und Verlockungen gab. Zum Einen hat sich das Arschloch "Depression" in der Nacht wieder gemeldet und meinen Kopf mit üblen Gedanken & viel Kopfkino geflutet. Das zog sich irgendwie durch den ganzen Tag. Zuerst lange geschlafen, dann nicht gut drauf, dann am Nachmittag noch mal 2 1/2 Stunden gepooft. Naja, wer schläft kann nicht essen^^ Jedenfalls war ich danach zwar nicht mehr so müde, aber trotzdem nicht gut drauf. Dazu kam, dass ich noch nen Kuchen für die Familie backen musste und dazu standen in der Küche einige Leckereien wie Erdbeeren, Frikadellen etc. rum. Aber ich bin stark geblieben und habe nicht genascht. Nicht mal vom Kuchenteig :) Normal hätte ich stolz sein sollen, aber war ich nicht.


Zum Glück gibt es aber in meinem Online-Umfeld Menschen, die sich für mich interessieren, die mich motivieren, die mich unterstützen und was am Wichtigsten ist, die mich verstehen. Einer dieser tollen Menschen war heute zur Stelle und hat dafür gesorgt, dass sich die Kopfschatten bei mir etwas zurückziehen und dass ich nicht direkt am ersten Tag das Fasten abbreche. DANKESCHÖN !!


Somit ist der erste Tag geschafft. Mehr dann morgen Abend wie der zweite Tag gelaufen ist.


:update: [Update 09.06.2019] Tag #02


Der zweite Tag ist geschafft. Ging eigtl. ziemlich easy da ich den ganzen Tag im Bett lag wo ich gleich auch wieder hingehe. Musste mich sehr zwingen für diesen Text aufzustehen. Ich wusste, als es mir am letzten Freitag so gut ging, dass da noch der Rattenschwanz folgen wird. Dazu kamen heute noch starke Schmerzen die nicht besser werden. Wo es gestern nur Wasser gab, gab es heute einige Tassen Gemüsebrühe und Tee plus Wasser. Ab Dienstag gibts auch mal ein Gläschen Gemüsesaft. Naja, vorausgesetzt ich halte bis dahin durch.


Also insgesamt habe ich (noch) keine Schwierigkeiten durchzuhalten. Auf in den dritten Tag!


:update: [Update 10.06.2019] Tag #03


76 Stunden sind jetzt rum. Heute ging es sehr zäh. Ich bin schlecht drauf, was aber nichts mit dem Fasten zu tun hat. Aber heute hatte ich erstmals dann doch Kopfkino von irgendwelchen Leckereien. Kurz kam auch der Gedanke, heute abzubrechen. Hab mich dann aber von Stunde zu Stunde gekämpft und mit Brühe und Tee ging es dann. Habe wieder viel geschlafen, das erleichtert die Sache zumindest zeitweise. Somit ist mein Rekord gebrochen und ab jetzt gehts in unbekannte Bereiche. Am Tag 4 oder 5 soll ja beim Fasten ein Stimmungshoch kommen. Ich bin gespannt. Schauen wir dann mal was Tag 4 so für mich an Überraschungen bereit hält. Morgen gibt es mal ein Gläschen Gemüsesaft. Freue mich schon wie Bolle darauf.


:update: [Update 11.06.2019] Tag #04


Heute etwas später. Hatte mich noch ein Stündchen hingelegt und daraus wurden ein paar mehr Stunden^^


Also, Tag 4 habe ich dann auch geschafft. Ich bin heute recht früh (8:00) aufgestanden und fühlte mich auch ausgeruht und ausgeschlafen. Die Stimmung war jetzt nicht himmelhochjauchzend, aber wesentlich besser als die letzten Tage. War das das Stimmungshoch was man nach 4-5 Tagen beim Fasten bekommt oder kommt da noch mehr ? Ich bin gespannt. Also der Tag ging eigtl. sehr gut rum. Am Nachmittag habe ich mir einige Produkte im Shop von Dr. Almond angeschaut und dabei schon Kopfhunger bekommen. Kopfhunger weil es kein richtiger Hunger ist sondern durch äussere Einflüsse generierter Hunger. Habe die Seite natürlich sofort geschlossen. Dann gab es heute erstmals Gemüsesaft (2 x 100 ml) anstatt Brühe. Da habe ich mich ja schon die letzten zwei Tage tierisch drauf gefreut. Und ich wusste gar nicht wie genial ein schnöder Gemüsesaft schmecken kann. Es war ein Genuss !!


Dann ist heute noch etwas passiert. Ich trinke normalerweise Mineralwasser mit Kohlensäure. Ja ich weiß, Kohlensäure böse. Ich trinke es trotzdem. Doch heute schmeckte mir das Wasser einfach nicht mehr. Weiß nicht, irgendwie total bitter. Ist das eine Begleiterscheinung vom Fasten bzw. verändert sich mein Geschmackssinn ? Wie auch immer, ich bin heute auf stilles Wasser umgestiegen.


Insgesamt habe ich ein gutes Körpergefühl. Keinen Hunger der mich jetzt quält oder so. Nach vier Tagen ohne feste Nahrung hätte ich gedacht, es würde mir schwerer fallen. Aber das Gegenteil ist der Fall, es fällt mir zunehmend leichter. So kann es bleiben :)


Also starte ich morgen dann in den fünften Tag.


:update: [Update 12.06.2019] Tag #05


Und geschafft. 5 Tage Heilfasten. Der heutige Tag war doch ziemlich gut. Früh aufgestanden (so gegen 10:00 *räusper*) und nichts vor mir her geschoben. Heute gab es neben Tee, Gemüsesaft & Wasser noch den Saft einer ausgepressten Zitrone. Boah, Geschmacksexplosion!! Ich fühle mich topfit und wach. Was soll ich sagen, ich hätte das nicht erwartet. War heute auch in Reichweite diverse Schlemmereien wie Käse, Kuchen, Wurst .... und habe nicht mal dran geschnuppert. Hunger verspüre ich keinen und auch sonst habe ich keinerlei Beschwerden. Und genau das ist der Grund, warum ich ab Morgen nicht in die Aufbautage gehe. Denn der Körper kommt jetzt erst in den Fastenstoffwechsel und da es wirklich prima läuft, verlängere ich das Projekt auf unbestimmte Zeit. Natürlich gibts für die, die es interessiert auch weiter hier meine täglichen Updates.


Aber was mir die letzten zwei Tage besonders aufgefallen ist: Ich muss ja von Zeit zu Zeit Entwässerungsmittel nehmen. Naja, Herzinsuffizienz ... Wassereinlagerungen blablabla. Und das schein seit gestern ohne Tabletten wesentlich besser zu funktionieren als sonst. Ich bin amused !!


Also, dann sage ich mal bis Morgen und ich schlürfe nun meinen letzten Schluck Gemüsesteak in Flüssigform^^


:update: [Update 13.06.2019] Tag #06


Und der Tag heute ist wieder recht gut verlaufen. Es gab nun aber bereits die ersten negativen Auswirkungen. Habe furchtbar schlecht bzw. wenig geschlafen letzte Nacht und extrem Kopfkino über alle möglichen Speisen gefahren. Allerdings weiß ich nicht ob es mit dem Schlaf am Fasten liegt oder am nahenden Vollmond. Beim Fasten benötigt man ja im Verlauf weniger Schlaf. Und heute war ich ne Weile extrem gereizt. Was eine Phase des Fastens ist und nicht ungewöhnlich. Nachdem ich mich aber zwei Stündchen hingelegt hatte, ist alles wieder easy.


Heute gab es mal Möhrensaft ... woah, ich kann nicht glauben, dass ich das sage, aber ich liebe ihn^^ So lecker, fast ne Stunde dran getrunken. Und natürlich wie gehabt, Wasser, Tee und den Saft einer Zitrone.


Die Laune ist gut, die Motivation ungebrochen und es ist nun auch ein Zielpunkt im Auge. Wenn ich es denn bis dahin durchhalte, werde ich bis zum 10ten Tag fasten. Also noch bis einschl. Montag. Ab Dienstag geht es dann in die Aufbautage. Ich denke mir, dass 10 Tage fürs erste mal sehr ok ist.


Die Aufbautage werden dann noch mal ne Prüfung der ganz anderen Art. Wieder essen dürfen aber nicht so wie man es gerne würde^^ Bin gespannt. Und so gehts morgen dann in Tag #07.


:update: [Update 14.06.2019] Tag #07


Heute war Darmreinigung mit Sauerkrautsaft (boah, nie wieder) und FX Pasage SL angesagt. Insgesamt etwas anstrengend gewesen aber Ich fühle mich heute echt stark und motiviert. Danach einige Stunden auf der Terrasse die Seele baumeln lassen. 170 Stunden habe ich nun hinter mir. 70 Stunden somit noch vor mir. Die schaffe ich aber noch ganz easy wenn nichts gravierendes dazwischen kommt. Heute meiner Mom beim Kirschen essen zugeschaut und mit ihr zwei Stunden über Lieblingsessen und andere Köstlichkeiten gesprochen. Komme ich sehr gut mit zurecht, kein Kopfkino, kein Hunger. Gerade jetzt sitze ich noch bei einem Karottensaft und werde mir mal heute Abend Gedanken um die Ernährungspläne für die Aufbautage machen. Ich glaube, die Aufbautage könnten schwieriger werden als das Fasten selbst. Aber ich bin echt überrascht, wie viel Energie man auch nach einer Woche ohne Nahrung hat. Echt erstaunlich. Ich habe wirklich Gefallen an dem Heilfasten gefunden und werde Überlegungen anstellen, dass evtl. regelmäßig in mein Leben einzubauen. Also nicht immer 10 Tage, aber vielleicht mal monatlich eine Woche. Mal schauen.


In diesem Sinne habt euch wohl, euer FastenKaptain^^


:update: [Update 15.06.2019] Tag #08


Bin noch immer am Ball, aber heute war der erste Tag, der nicht so prickelnd war. Fühle mich seit dem Aufstehen heute schlapp und müde. Laut vieler Berichte anderer Fastender, ist sowas aber normal beim Fasten. So einen Tag hat man immer mal dazwischen. Hoffe, dass es morgen wieder besser ist.


Insgesamt läuft es auch etwas schwerer. Da das Fastenende naht, beschäftige ich mich doch wieder mehr mit dem Thema Essen. Das macht es etwas zäh. Aber den Teufel werde ich, deswegen früher zu beenden. 44 Stunden habe ich jetzt noch vor mir, das bekomme ich auch noch auf die Reihe. Werde gleich zu Bett gehen, und dann ist es schon bald Morgen :)


Tag #09 kann kommen!


:update: [Update 16.06.2019] Tag #09


Ja Moin! zusammen! Die Schlappheit und Müdigkeit von gestern sind weg. Mir gehts gut, es sind nun 217 Fastenstunden rum. Morgen um 17:00 werden es insgesamt 240 Stunden bzw. 10 Tage sein.


Heute den Tag sehr gut rum bekommen. Es gab Gemüsesaft, Tee, Wasser und Brühe. Wie gehabt^^ Keine Beschwerden, bin ganz gut drauf und jetzt ist schon das Endspurt-Freuen sehr präsent. Kann gar nicht sehr viel berichten heute. Alles ist gut, viel entspannt heute.


Das Fastenbrechen beginnt morgen um 17:00 Uhr mit zwei Äpfeln. Ich glaube ich habe mich noch nie in meinem Leben so auf einen Apfel gefreut und bin schon sehr gespannt wie ich den Essenseinstieg vertrage und was sich morgen beim Apfelessen geschmacklich tut. Werde das wohl in ruhiger Atmosphäre auf der Terrasse zelebrieren.


Meine täglichen Updates hier werde ich natürlich auch noch über die Aufbautage fortsetzen. Gehört ja nun mal dazu.


Euch erstmal noch einen angenehmen Sonntag Abend, macht es euch schön und kommt gut in die neue Woche.


:update: [Update 17.06.2019] Tag #10 | Fastenbrechen bzw. Aufbautag #01


Und der zehnte Tag ist geschafft und das Fasten somit beendet. Das Fastenbrechen habe ich heute um 14:00 Uhr mit zwei Äpfeln begangen. Zwar drei Stunden vor Ablauf der 10 Tage, aber "Wayne" :D Na jedenfalls war das ein mega Ereignis. Geschmacksexplosion und einfach nur genial. Ambrosia ist ein Schiss dagegen^^ Um 15:00 Uhr gab ich mir dann noch einen Kaffee. Soll man zwar nicht tun am ersten Tag nach dem Fasten, aber ich wollte einen .... unbedingt!


Dann gab es für etwa eine Stunde leichte Kreislaufbeschwerden, die aber meistens beim Fastenbrechen passieren. Das Verdauungssystem wird wieder aktiviert, der Darm zieht etwa 20 % des Blutes um seine Arbeit wieder aufzunehmen. Da kann das schon passieren. Mittlerweile gehts aber wieder blendend. Für heute Abend ist noch etwas Spargel und etwas Brühe geplant. Ansonsten gab es heute nur Wasser. Und das wars dann mit dem ersten Nahrungstag. Insgesamt waren es heute ca. 300 Kalorien. Auf Keto achte ich in den Aufbautagen noch nicht so, da tierisches Eiweiß & Fett noch nicht so bekömmlich ist. Morgen gehts hier natürlich weiter mit dem nächsten Aufbautag.


Fazit:


Bevor ich die 10 Tage anging, hätte ich niiieeeeemals erwartet, dass ich das schaffe. Wobei ja Anfangs nur 5 Tage geplant waren. Ich habe damit einen großen Sieg über meinen Inneren Schweinehund als auch gegen meine Krankheit geschafft. Und es war rückblickend bis auf 2-3 Momente gar nicht so schwer wie man jetzt erwartet hat. Und im Verlauf hat es mir regelrecht Spaß gemacht.


Was hat sich verändert in den 10 Tagen: Die gravierendste Veränderung ist an meiner Haut zu spüren und zu sehen. Die Haut bei Schwerstgewichtigen ist ja meist nicht mehr die Beste. Und da hat sich wirklich enorm was getan. Ich bin völlig begeistert.


Die weiteren Veränderungen die ich merken kann sind die nicht Sichtbaren. Ich fühle mich sehr viel agiler. Glaube, dass ich viel mehr Kraft habe, bin wesentlich wacher im Kopf und fühle mich wirklich gut.


Alles in Allem hat es mir so gut gefallen, dass ich plane jetzt jeden Monat ein siebentägiges Fasten zu machen. Dazwischen dann zwar mein intermittierendes Fasten 23/1 weiter mache, aber das 48 Stunden Fasten welches ich hin und wieder machte, wird wegfallen. Zudem möchte ich zum Ende des Jahres mein nächstes größeres Fastenprojekt starten. Da plane ich dann die Fastenzeit auf 21 Tage auszuweiten. Vermutlich im November.


Joa, soweit also dazu. Morgen gehts dann hier natürlich weiter. Keep Going !!


:update: [Update 18.06.2019] Aufbautag #02


Heute mache ichs mal kurz. Bin ziemlich ko vom Tag. Der Tag verlief gut, es gab keine Beschwerden und ich fühle mich echt wohl. Mittags hatte ich heute einen Apfel und eine kleine Portion Sauerkraut (roh). Abends gab es einen gemischten Salat mit Eisberg, Gurke, Tomate, etwas rohen Spargel, Champignon und einer Avocado. Dazu ein selbst gebasteltes Öl-Balsamico Dressing. Das war übelst lecker muss ich sagen. Nur das Augenmaß stimmt nicht mehr mit meinem Magenvolumen überein. Hab viel zu viel gemacht (Foto ist hier zu finden). Nun bin ich satt und zufrieden.


Ich möchte mich auch mal für die zahlreichen Emails bedanken. Es sind eine ganze Menge, kann dann schon mal etwas dauern bis ich antworte. Ich bin aber sehr sehr geschmeichelt über die vielen netten Worte. Vielen Dank !!! Ich würde es jedoch toll finden, wenn Fragen stattdessen hier in den Kommentaren gestellt werden würden. Dann hätten alle etwas von den Antworten. Zum Kommentieren muss man hier nicht registriert sein.


Naja, nun ist es doch etwas mehr Text geworden^^ Habt noch einen schönen Abend !


:update: [Update 19.06.2019] Aufbautag #03


Und wieder ist ein Tag geschafft. Mir ging es heute sehr gut. Was mir heute extrem aufgefallen ist, dass ich die Hitze draußen sehr viel besser vertrage nach dem Fasten. Normalerweise lag ich bei solchen Temperaturen immer den ganzen Tag in Sauer mit so wenig Bewegung wie möglich. Heute saß ich bei 37 Grad auf der Terrasse und habe es regelrecht genossen.


Nun zur heutigen Verköstigung. Heute war eigtl. wieder Salat geplant. Doch innerlich gierte alles nach etwas Warmem ... und das bei den Temperaturen^^ Jedenfalls gab es somit gebratenes Gemüse. Dabei war Gurke, Champignons, Spargel, rote Zwiebel in wenig Butterschmalz gebraten und mit etwas Honig & Senf glasiert. Gewürzt war es nur mit einer kleinen Prise Salz und ganz wenig Pfeffer. Zum Ende noch ein Schuss Olivenöl drüber. Passte !! Jetzt bleibt abzuwarten, wie der Magen/Darm damit umgeht. Foto vom Essen ist wieder hier auf Pixelfed zu finden.


Boah, wie gut hätte etwas Speck mit zum Gemüse gepasst <3 Freue mich schon sehr auf Sonntag, da gibts zum ersten mal wieder tierisches Protein & Fett. Vor allem bin ich froh, wenn ich wieder komplett in den Keto-Plan kann.


Und nun gehen wir gut gelaunt durch den Abend. Hoffe, dass es bei euch auch so ist.


:update: [Update 20.06.2019] Aufbautag #04


Uuuuund da isser, der vierte Tag. Mir geht es blendend. Ich kann das gar nicht so wirklich beschreiben. Ich fühle mich einfach lebensfroher. Heute gab es Mittags nen Cappuccino und .... ach, ich muss noch was erzählen. Gestern Abend voll Bock auf Schweinekrusten gehabt. Der Hausherrin welche abgeschnorrt und vertilgt. Und sind mir durchaus gut bekommen. Demzufolge gab es dann heute zum Abendessen auch wieder tierisches Protein und Fett. So nähere ich mich dem Ketodasein doch schon etwas früher an :) Es gab gebratenes Sauerkraut mit etwas Speck und Butter. Ein Foto ist wieder auf Pixelfed zu finden. Jetzt nuckel ich gerade mein erstes Glas Cola Zero seit 13 Tagen und ich bin fast am Überdrehen^^ Sehr geiler Geschmacksorgasmus !!


Und nun muss ich noch ein bissl was anderes tun und sage bis Morsche. Ich denke auch, dass ich ab Sonntag wieder in den normalen Keto-Essensplan übergehe und somit morgen hier meinen letzten Text schreiben werde.


:update: [Update 21.06.2019] Aufbautag #05


Oh my godness !!! Ich habe völlig vergessen hier das letzte Update raus zu hauen. Aber es ist auch nichts sonderlich erwähnenswertes passiert. Hatte dann am 5ten Aufbautag schon wieder ganz normal gegessen. Es gab keine Beschwerden und die Verdauung funktionierte auch bereits wieder im normalen Bereich.


Und das war es dann hier. Hat mir Spaß gemacht täglich drüber zu berichten. Das nächste Fasten ist auch schon genau datiert. Am 26ten Juni geht es los für sieben Tage. Vielleicht auch länger, das entscheide ich wenn ich die sieben Tage rum habe.


Ich werde beim nächsten Fasten aber hier auf der Webseite nicht mehr dokumentieren. Das geschieht dann exclusiv auf meinem Ernährungsaccount auf Mastodon >>> @rio@kaptains.net Feel free to follow my journey :-)

    Kommentare 4

    • Das Abendessen sah ja mal lecker aus.

      Ich wusste garnicht, dass man Spargel roh essen kann. Wieder was gelernt. :)

      • Dankeschön, war auch sehr lecker. Spargel schmeckt sogar sehr gut roh. Kann man auch so Sachen wie Spargelsalat mit machen. Manchmal kommt es aber auch vor, dass er etwas bitter schmeckt. Je dünner der Spargel, umso besser schmeckt er roh.

    • Hallo Kaptain.


      Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und drücke dir die Daumen für Tag 10.

      Deinen Blog habe ich ( endlich ) mit großer Freude und steigender Erwartung gelesen.


      Liebe Grüße aus dem Hunsrück,


      sociamast

      • Hallo mein Lieber. Recht herzlichen Dank !!! Endlich mal jemand der mir hier mal Feedback gibt. Freue mich sehr!


        Nice, dass der Kram den ich hier verzapfe gefällt. 5,5 Stunden habe ich noch vor mir, wobei es mir auf 1, 2 oder drei Stündchen dann letztlich auch nicht mehr so ankommt. Noch mehr als auf das Essen heute freue ich mich, mal wieder nen Kaffee zu trinken. Soll man zwar nicht direkt am ersten Tag, ich machs aber trotzdem. Schließlich bin ich ein Rockstar^^